Bücher

Bücherliebe im Überfluss

17/05/2022

Bücherliebe im Überfluss

So sehr ich Bücher liebe – manchmal überfordert mich auch die große Flut an Büchern, die ich unbedingt noch lesen möchte. Die vielen Bücher neben meinem Bett und auch im Wohnzimmer stehen im großen  Kontrast zu meiner Ordnungsliebe. In meiner Wunsch-Vorstellung habe ich immer nur 6 ungelesene Bücher griffbereit und besorge wirklich erst dann Nachschub, wenn drei davon gelesen sind.

Doch dann sehe ich mich wieder mit Frauen an einem Tisch stehen und über Bücher sprechen und meine Wunschliste wird wieder um einige Exemplare erweitert. Es ist ein Teufelskreis. Egal wo ich stehe und gehe – ich schnappe einfach überall Buchempfehlungen auf und weiß immer schnell, ob es was für mich ist oder nicht. Aktuell fühlt es sich an, als hätte ich 60 ungelesene Bücher um mich herum, was jedoch eine maßlose Übertreibung ist.

Bücherliebe im Überfluss

Bücherliebe im Überfluss

Der letzte Buchbeitrag liegt schon wieder eine Weile zurück, dafür gibt es heute Empfehlungen, also Bücherliebe im Überfluss. Den nächsten Beitrag wird es voraussichtlich erst wieder im August geben.

Heute gibt es wieder eine bunte Mischung aus alten und neuen Büchern und vielleicht ist für den ein oder anderen eine passende Urlaubslektüre dabei.

EVERY NIGHT OF THE WEEK

Zwar versuche ich, mich bei dem Kauf von Kochbüchern zu zügeln, doch bei diesem Exemplar konnte ich nicht an mich halten. Ich liebe die simplen und doch so tollen Rezepten in dem Buch EVERY NIGHT OF THE WEEK. Zwischendurch mal ein bisschen Inspiration bekommen, um nicht im alltags-kochtrott zu versumpfen, tut mir ganz gut, dadurch bekomme ich wieder Lust aufs Kochen.

Every Night of the week

Chimamanda Adichie

Dieses kleine Buch wurde mir von ganzem Herzen empfohlen. HIER habe ich Euch die deutsche Version herausgesucht. Nur weniger, aber doch so wertvolle Zeilen!

„Mit ihrem Manifest ›Liebe Ijeawele. Wie unsere Töchter selbstbestimmte Frauen werden‹ zeigt Chimamanda Adichie, dass Feminismus kein Reizwort ist, sondern eine Selbstverständlichkeit. Mit fünfzehn simplen Vorschlägen für eine feministische Erziehung öffnet sie auch den Blick auf die eigene Kindheit und Jugend. Die junge nigerianische Bestseller-Autorin steht für einen Feminismus, mit dem sich alle identifizieren können. Ein Buch für Eltern und Töchter.“

Vor drei Jahren habe ich von der Autorin bereits dieses Buch gelesen: We should all be feminists

Bücherliebe

CARE

Als ich erfahren habe, dass es einen Nachfolger von SLOW Einfach leben gibt, habe ich das Buch direkt vorbestellt! SLOW hat mich vor vier Jahren sehr begeistert, sodass es immer mal wieder neben meinem Bett liegt. Das neue Buch heißt Care: Was wir gewinnen, wenn wir uns Zeit lassen.

„Was würde passieren, wenn wir alle ein wenig sorgsamer, achtsamer und aufmerksamer wären – den Mitmenschen, der Umwelt und uns selbst gegenüber? Niemand kann allein die Welt retten, aber wenn sich im Kleinen jeder mehr in CARE übt, ändert sich viel. Ob es der Blickkontakt mit der Supermarktkassiererin ist, oder eine Wertschätzung für den Apfel, bevor wir ihn verspeisen. Wie bereichernd es doch ist, weniger auf unsere Handys und mehr in die Gesichter der Mitmenschen zu schauen. Wie gut es uns tut, wenn wir der Welt mit Fürsorge, Verantwortung und Menschlichkeit begegnen. Brooke McAlary nimmt uns mit auf eine Reise, auf der wir die kleinen Freuden wieder entdecken, die große Wirkung haben.“

Das Buch beruhigt und entschleunigt und auch wenn ich erst am Anfang bin, vermute ich schon jetzt, dass ich es anschließend nicht weiter geben werde.

CARE

MEINE REISE ZU MIR SELBST

Obwohl ich selber eine Ausbildung zum Inner Balance Coach gemacht habe und auch Workshops für Frauen gebe, hole auch ich mir gerne Inspiration von außen, um mich zwischendurch immer mal wieder zu reflektieren und zu hinterfragen. Das Leben ist ein Auf und Ab und voller Überraschungen. Um besser damit zurechtzukommen, kann es außerordentlich nützlich sein, sich passenden Input zu holen.

Dieses Buch ist ein bisschen so, als hätte man seinen eigenen Coach immer dabei: Meine Reise zu mir selbst: Finde die Antwort in dir selbst, die dir niemand beantworten kann.

Ich nehme mir immer mal wieder ein Kapitel vor und bin jedes Mal wieder begeistert, was es in mir auslöst, wie es mich jedes Mal ein Stück weiter bringt in meinem (Denk-)Prozess.

Meine Reise zu mir selbst

Es gibt auch gleich das passende Workbook dazu: Mit 10 Minuten Selbstreflektion pro Woche zu mehr Wohlbefinden, Gelassenheit und Freude. 

ÜBER UNS

Ich liebe dieses Buch: Über uns! Ein Wohnhaus in Tel Aviv, drei Parteien, drei unterschiedliche Geschichten, mitten aus dem Leben. Der Schreibstil ist großartig und ich freue mich so sehr, dass ich intuitiv zu diesem Buch gegriffen habe, als ich an einem frühen Morgen im Januar durch eine Buchhandlung in Leipzig geschlendert bin, ohne etwas Bestimmtes im Sinn zu haben.

Klar, dass ich von dem Auto bereits das nächste Buch auf meiner Liste habe.

Eshkol Nevo

DIE GEREIZTE FRAU

Das vermutlich wichtigste Buch, das man aktuell als Frau lesen sollte: Die gereizte Frau: Was unsere Gesellschaft mit meinen Wechseljahren zu tun hat.

Nachdem ich im letzten Jahr schon das Buch Women on Fire von Sheila de Liz gefeiert und all meinen Freundinnen empfohlen habe, musste diese Lektüre natürlich sein. 

Die gereizte Frau

MODE UND ANDERE NEUROSEN

Bei meinem letzten Trip nach Berlin hat mich Katja Eichinger begleitet: Mode und andere Neurosen. Zehn kluge Essays über Mode und das Leben. Eine wunderbare Unterhaltung. Etwas, was ich vielleicht nicht gelesen hätte, wenn man mir es nicht empfohlen hätte.

Katja Eichinger

Auch die folgenden vier Bücher waren Empfehlungen aus der kleinen Bücherrunde, in der ich bin. Zwar haben wir es noch nicht einmal offiziell geschafft, uns zu treffen (6 Frauen während Corona unter einen Hut zu bringen ist ein schwieriges Unterfangen), doch zu 3. haben wir es immerhin schon einmal geschafft und der bisherige Austausch via WhatsApp Gruppe war auch schon hochinteressant.

Kein wunder also, dass ich unter Bücherliebe im Überfluss leide …

Bücherliebe im Überfluss

Diese Bücher werde ich also in diesem Sommer lesen:

KINTSUGI

Kintsugi ist das japanische Kunsthandwerk, zerbrochenes Porzellan mit Gold zu kitten. Diese Tradition lehrt, dass Schönheit nicht in der Perfektion zu finden ist, sondern im guten Umgang mit den Brüchen und Versehrtheiten.

Mir war Kintsugi bereits ein Begriff und so griff ich auch direkt zu diesem Buch. Um was es geht, weiß ich noch nicht einmal, aber KINTSUGI soll eine schöne Geschichte sein. Ich bin sicher, dass einem einige Bücher nicht ohne Grund in den Schoss fallen, und so freue ich mich schon sehr auf diese Lektüre.

KURT

Sarah Kuttner – ein Name, der mich an meine Jugend erinnert, denn ich fand die damalige VIVA und MTV Moderatorin immer extrem cool. Dass Anfang 2020 ein neues Buch von ihr erschienen ist, habe ich nicht mitbekommen …  Nun hat mir der Zufall ihr Buch KURT in die Hand gelegt und ich freue mich sehr auf eine traurige aber schöne Geschichte.

QUAlITILAND

Schon unzählige Male gesehen, doch nie habe ich zugegriffen. Nun aber werde es mir dringend ans Herz gelegen und bei der Beschreibung war klar – ich sollte es jetzt mal lesen: QualitiLand ist eine satirische Dystopie und Gesellschaftskritik. Vielleicht schaffe ich es erst im Sommerurlaub, aber immerhin hat das Buch von Marc Uwe Kling es schon mal den Weg in mein Wohnzimmer gefunden.

WENN DAS SCHICKSAL ANKLOPFT, MACH AUF

Bei diesem Buch hat mich der Titel und das Cover direkt angesprochen. Zwei ausschlaggebende Kriterien, auch wenn ich das nur ungern zugebe. Sich vom Äußeren verführen zu lassen, kann manchmal in die Hose gehen. Doch wofür trifft man sich mit belesenen Frauen, wenn man nicht ihrem Urteil vertraut? Also lese ich in diesem Sommer auch noch die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen einer jungen Frau mit Tourette und einer älteren, ängstlichen Dame: Wenn das Schicksal anklopft, mach auf.

Bücherliebe

Wenn das mal nicht ein wunderbarere Lese-Sommer wird!

Ich hab den Mädels aus dem Buchclub auf jeden Fall gesagt, dass ich sie erst im Oktober wieder sehen, um die „Bücherliebe im Überfluss“ auf ein gesundes Maß zu bringen.

 

In diesem Sinne, fröhliches schmökern.

 

Alles Liebe

Denise

 

Alle Links zu diesen Büchern sind Werbung bzw. Amazon Partnerlinks. Allerdings bin ich immer dafür, dass man Bücher im Buchhandel seines Vertrauens kaufen sollte. Ich suche auch gerne nach gebrauchten Exemplare, die es ebenfalls bei Amazon gibt. Oder man versucht sein Glück in der örtlichen Bücherei. 

 

  • Susanne 18/05/2022 at 8:49

    Oh ja, Bücherliebe. Ich habe noch einen ganzen Stapel an Büchern zu lesen. Dazu gehört gerade auch „Die gereizte Frau“. Passt zu meinem Herzensthema „Wechseljahre“. Ich sortiere gerade aber auch radikal aus. Bücher mitThemen, die für mich und meine Arbeit nicht mehr relavant sind werden entweder bei Tauschticket eingestellt, kommen in den Bücherschrank im Ort oder werden verschenkt. Ich brauche einfach Platz für meine Bücher über „Frauenthemen“ und zum Coaching. Alles hat seine Zeit, dazu gehören auch Bücher. Einfach mal entsorgen das kann ich aber nicht. Bücher gehören in gute Hände.

    • Anne 19/05/2022 at 7:36

      KURT 💜

  • Anita 18/05/2022 at 16:19

    Ich liebe deine Bücherliebebeiträge und kenne das Gefühl des großen Wunschbuchstapels, der sich stetig vergrößert, weil es einfach so viele lesenswerte Bücher gibt. Zwei deiner Empfehlungen sind gerade (zumindest schonmal gedanklich) dazugekommen.
    Und was deine noch ausstehenden Bücher betrifft: Bei mir herrscht ganz große Kurtliebe! Das Buch fand ich großartig und als ich Sarah Kuttner auf ihrer Lesung live erleben durfte, war das Gesamtpaket einfach perfekt.

  • Lili 19/05/2022 at 15:31

    Liebe Denise,
    ich habe diese Stapel von Büchern, die noch vor mir liegen, total gern. Ich brauche immer eine Auswahl, denn nicht jedes Buch passt zu jeder Zeit zu meinen Bedürfnissen. In einer größeren Auwahl von Büchern findet sich aber immer das gerade passende Buch.
    Ich lese zur Zeit „Vom Wind verweht“, die Neuübersetzung des Klassikers und bin total geflasht, wie gut es sich liest und wie schnell es mich in eine ganz andere Welt katapultiert, das, was ich aktuell gerade besonders brauche, weil ich meine sterbenskranke Mutter begleite.
    Liebe Grüße
    Lili

  • Laura T. 20/05/2022 at 8:58

    Ich habe noch nie einen ganzen Stapel geschafft, weil ich nach jedem zweiten Buch sie weggebe an Schwerbehinderte Einrichtungen die man dort damit Arbeit zu chaffen. Da ich ein Buch innerhalb zwei Tage gelesen habe und Neu geblieben sind duch die gute Behandlung. Tolle Idee und ich als „Weniger ist mehr“ bin glücklich Platz zu haben.

    Danke für die Vorstellung dieser Bücher.

    Lieber Gruß

    Laura T.

  • Karin 21/05/2022 at 18:53

    Und zack, wieder fünf neue Bücher, die ich unbedingt lesen muss – so wird das zumindest in diesem Bereich bei mir nichts mit Minimalismus… trotzdem danke für die Tipps!

  • Steffi 24/05/2022 at 12:44

    Liebe Denise, tolle Bücher hast du da. Ein paar davon habe ich auch schon gelesen und bin genau wie du, begeistert. Gerade ist mein Stapel ungelesener Bücher nicht mehr existent. Denn nur ein angefangenes Buch habe ich noch, bei dem ich das Gefühl habe, dass es dafür gerade nicht der richtige Zeitpunkt ist.
    Da der Sommerurlaub naht, brauche ich dringend Nachschub und werde da deiner Inspiration mal bei Momox online „bummeln“ gehen 😉
    Liebe Grüße
    Steffi

    P.S. Wann veranstalten wir denn den nächsten Kleidertauschabend? 😉

    • fräulein | ordnung 24/05/2022 at 18:59

      Liebe Steffi,
      guter Hinweis – mal schauen ob wir den nächsten Abend noch vor den Ferien hinbekommen.

      Liebste Grüße
      Denise

  • mmor 27/05/2022 at 10:27

    Oh ja, die Bücher! Ich habe sie zwar hübsch nach Regenbogenfarben sortiert, aber das interessiert meine Bandscheiben beim nächsten Umzug nicht 🙂
    Da ich vor allem Sach- und Fachbücher habe, in denen ich immer mal wieder etwas nachschlagen muss, klappt es nicht so ganz mit dem Minimalisieren. Aber Romane kaufe ich nicht mehr, sondern leihe sie nur noch aus. Wer liest denn nochmal denselben Thriller wenn man den Mörder schon kennt?
    Ich bin Mitglied in 3 Bibliotheken und frage auch im Freundes- und Kollegenkreis herum, ob jemand ein bestimmtes Buch hat. Falls nicht, kaufe ich sie erst einmal gebraucht.
    Aber diese Buchempfehlungen allerorten sind für vielseitig interessierte Menschen eine wunderschöne Qual :-D.
    (Auf Ebooks umzusteigen ist für mich keine Option, da Papierlesen für die Augen schonender ist und die Infos von gedruckten Seiten schneller von unserem Steinzeitgehirn aufgenommen werden als von bewegten Flächen. Dann noch der Ressourcenverbrauch an seltenen Erden und Strombedarf des Geräts etc)

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen