Bücher Ordnung

Bücher über Ordnung und Minimalismus

12/05/2020

Meine Bücher über Ordnung

Und eine kleine Verlosung von dem Buch „Weniger tut Kindern gut“

Seit einigen Wochen zeige ich meine verschiedenen Lieblingsbücher. Im Zuge dessen wurde ich gefragt, ob ich meine Lieblingsbücher zum Thema Ordnung & Minimalismus vorstellen könnte. Nichts leichter als das, immerhin habe ich selber 5 Bücher über Ordnung geschrieben.

Bücher über Ordnung

Fünf Bücher? Kann man so viel über Ordnung schreiben?

Das schöne ist, dass jeder Verlag eine andere Idee, einen anderen Ansatz hatte. Verschiedene Menschen fühlen sich von verschiedenen Aufmachungen angesprochen. Der eine möchte mehr Text, der andere braucht ein paar ansprechende Fotos zur Inspiration. Der eine wünscht sich „Ordnung in 7 Tagen“, ein anderer benötigt Inspiration für Ordnung mit Kindern. Diese Vielfalt ist wunderbar und so freue ich mich sehr, Euch hier noch einmal alle meine Bücher zu zeigen und zusätzlich noch vier weitere Bücher über Ordnung und Minimalismus.

Fräulein Ordnung

Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags

Angefangen hat bei mir alles mit diesem Buch: Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags: Richtig ausmisten – Gerümpelfrei bleiben von Karen Kingston. Für mich war das Buch 2002 eine Offenbarung, denn bis dahin war ich immer bemüht, Ordnung zu halten, doch mir fehlte ein bestimmtes Grundwissen. Der Einblick in die Feng Shui Thematik hat meine Augen  geöffnet und seit dem hatte ich meinen Weg klar vor mir. Wohnraumoptimierung habe ich meine Tätigkeit genannt, als ich mich dann 2011 selbständig gemacht habe und Karen Kingston hat mich dabei sehr inspiriert.

Andere Menschen fühlen sich von Mari Kondo inspiriert, doch ihre Bücher stehen nicht auf meiner Empfehlungsliste. Ich habe Magic Cleaning gelesen, fand es anstrengend und werde nie müde zu betonen, dass sie das Rad nicht neu erfunden hat. Viele Menschen haben bereits vor ihren Büchern Dinge gefaltet und hochkant in die Schublade gestellt und ihre Frage Does it spark joy? Also: Bringt dieser Besitz Freude? war schon vor 14 Jahren der Leitspruch meiner Freundin Melanie, die mich damals nachhaltig inspiriert hat.

Oder um es mit William Morris zu sagen, der bereits 1896 verstorben ist:

Have nothing in your house that you do not know to be useful,

or believe to be beautiful.

Lieblingsbücher

Deutlich sympathischer sind mir deshalb diese Bücher:

Ganz klein, aber sehr zauberhaft: Das kleine Buch vom Aufräumen: Einfach Ordnung und Klarheit ins Leben bringen

Ein großartiges Buch zum Thema Minimalismus von Lina Bachmann: Einfach Leben: Der Guide für einen minimalistischen Lebensstil. Minimalismus-Ratgeber für Wohnung, Mode, Beauty und Lifestyle.

Ein tolles Workbook: Die ZEIT STATT ZEUG Aufräum-Challenge: In 12 Wochen zu mehr Klarheit, Freude und innerer und äußerer Ordnung.

Bücher über Ordnung

Weniger tut Kindern gut

Ihr seht: Ordnung über Bücher gibt es wie Sand am Meer, für jeden Geschmack ist was dabei. Mir wurde gerade das Buch Weniger tut Kindern gut: Minimalismus in der Familie leben vom Verlag zur Verfügung gestellt. Ein wunderbares Buch für junge Familien. Idealerweise eine Lektüre, noch bevor man die ersten Dinge für den Nachwuchs anschafft, denn Überversorgung tut nicht gut!

Wenn Ihr das Exemplar gewinnen möchtet, dann hinterlasst mir bis zum 21. Mai 2020 um 23:59 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag. Der Gewinner/die Gewinnerin wird von mir benachrichtigt, die Teilnahme ist nur in Deutschland möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und wo wir schon bei Kindern sind – zum nächsten Ordnungstag wird es eventuell um Kinderzimmer gehen. Falls Ihr noch Fragen dazu habt, hinterlasst mir gerne einen Kommentar dazu.

Bücher über Ordnung

Hier geht es einmal zu meinen weiteren Lieblingsbüchern:

 

Entspannte Grüße

Denise

 

Alle Links sind Werbung/Amazon Partnerlinks. Allerdings bin ich immer dafür, dass man Bücher im Buchhandel seines Vertrauens kaufen sollte. Ich suche auch gerne nach gebrauchten Exemplare, die es ebenfalls bei Amazon gibt. Oder man versucht sein Glück in der örtlichen Bücherei. 

 

61 Kommentare

  • Antworten Franzi Kliem 12/05/2020 at 6:53

    Guten Morgen! Da springe ich sofort in den Lostopf. Das mit dem Kinderzimmer ist schwierig bei uns. Es ist ein sehr hübscher, heller Raum. Es gibt genug Spielsachen, es gibt Stauraum… Es gibt eine gemütliche Kuschelecke…und doch, meine Tochter (5) ist da selten drin. Spielt selten mal länger als ein paar Minuten alleine. Wenn ich ihr Spielzeug vorschlage, dann ist sie ganz überrascht dass es an dieser Stelle liegt die ich ihr zeige. Ich habe deshalb neulich einige Schieber beschriftet. Aber zu mehr Spielen hat das nicht eingeladen. Ich denke, dass das Angebot zu groß ist. Anderseits möchte ich ihr auch eine Freude machen. Ich wurde früher sehr kurz gehalten. Wir sortieren auch öfter aus. Aber irgendwie läuft es nicht. Vielleicht ist es auch nur das Alter, aber ich glaube dieser Raum braucht mehr auf Augenhöhe mit dem Kind sein. Sie hat neulich Fotos gemacht von ihrem Zimmer und ich war total überrascht dass ihre Perspektive ganz anders aussieht. Obwohl ich das Zimmer, von oben, als aufgeräumt empfunden habe, war es aus ihrer Sicht total bunt und „viel“. Der Text wurde jetzt viel zu lang 🙂 Ich verschlinge Deinen Blog schon seit Jahren. Vieles ist freier, wenn auch noch lange nicht optimiert. Es muss einfach dringend noch mehr passieren.
    Liebe Grüße aus Bonn

    • Antworten Marja C. Paasch 12/05/2020 at 16:59

      Prima! Perfekt für die Patenkinder-Familie.

    • Antworten Debi 12/05/2020 at 19:15

      …ein kleiner Tipp: nicht beschriften, sondern ein Bild hinkleben. Das können auch kleine Kinder verstehen, die noch nicht lesen können.

  • Antworten Ute 12/05/2020 at 8:00

    Liebe Denise,
    „weniger ist mehr“ oder „Qualität statt Quantität“ – dies versuche ich immer mehr zu leben.
    Der Buchtitel klingt spannend an und kann mir (als Erzieherin) sicher neue Impulse geben.
    Sonnige Grüße
    Ute

  • Antworten Sophie 12/05/2020 at 8:17

    Ich würde mich ebenfalls über Tipps zum Thema Ordnung und Kinder bzw. Teenager freuen.
    Meine Tochter ist 13. Ich räume schon immer mit ihr gemeinsam auf, aber alleine Ordnung halten, klappt bisher noch nicht. Sie lässt gefühlt alles einfach fallen…
    Vielen vielen Dank für all Deine Beiträge & viele liebe Grüße von der Ostsee!!

    • Antworten Theresa 16/05/2020 at 15:27

      Hallo 👋 Die Bücher klingeln alle sehr hilfreich. Persönlich sammel ich auch gerne. Habe aber nun auch Sachen von meinem Sohn und mir bei eBay Kleinanzeigen eingestellt und es hat geklappt das ein paar Sachen noch ein bisschen Geld in die Tasche gespült hat. Mein Sohn hat davon neue Sommerschuhe bekommen. Ich stelle nun alles ein was ich nicht mehr brauche und gebe alles einen Monat, sonst wird es lokal gespendet oder verschenkt. Bücher tauschen ist auch prima, Vorallem mit Kindern oder zur Bücherei gehen. Aber das verwandte an Geburtstagen und Feiertagen am besten nichts schenken sollten, ist immer noch schwierig. Ich arbeite dran!

  • Antworten Christine 12/05/2020 at 8:36

    Ich habe dich gerade im Morgenmagazin gesehen und bin total begeistert. Ich liebe aufräumen und Ordnung und finde genau wie du, dass Mari Kondo das Aufräumen nicht erfunden hat. 😁
    Schön, dass ich jetzt ein paar Buchinspirationen abseits vom Mainstream habe. Danke!
    Über das Buch würde ich mich daher natürlich sehr freuen. Allerdings würde ich es gerne an meine Schwester weitergeben, weil die gerade schwanger ist und im September ihr erstes Kind erwartet.
    LG Christine

  • Antworten Katharina 12/05/2020 at 8:54

    Liebe Denise,
    ich habe mich gerade sehr gefreut, dass du mit Karen Kingston angefangen hast! Sie ist mir an manchen Stellen etwas zu esoterisch, aber ihr Grundgedanke, dass alles, was zu viel und an den falschen Stellen ist, Energie hemmt, hilft mir immer wieder.
    Der Buchtipp zu Minimalismus mit Kindern kommt für uns wie gerufen, weil wir im Herbst zum ersten mal Eltern werden! Gerade sind wir selbst wieder am Ausmisten und kommunizieren auch der Verwandtschaft, dass Geschenke, die sich nicht aufbrauchen, bitte mit uns abgestimmt werden sollen.
    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    • Antworten Claudia Ludewig 21/05/2020 at 19:19

      Dein Blog ergänzt und artikuliert gerade das, was mich seit einer Erkrankung vermehrt beschäftigt – wie gelingt es, den Alltag leichter zu bewältigen und sich in seinem Wohnraum Zuhause zu kreieren … Die Zeit und Energie nicht für Zeug zu verschwenden … Platz für andere Fülle zu schaffen und noch einfacher sowie nachhaltiger zu leben. Danke!

  • Antworten Christina 12/05/2020 at 9:44

    Liebe Denise,
    danke für deine Empfehlungen. Einiges deckt sich mit dem, was ich schon im Schrank stehen habe.. aber auch diese „Sammlung“ möchte ich auf meine Lieblinge reduzieren..
    Ich hüpfe auch gern mit in den Lostopf. Mit unserem 2jährigen ist schon einiges an Kram aller Art in unser Haus eingezogen und ich habe etwas Bedenken, dass es mit „Nr. 2“ im August nicht weniger wird… ich würde mich über Inspiration zum Reduzieren freuen.
    Herzliche Grüße
    Christina

  • Antworten Sandra 12/05/2020 at 11:04

    Liebe Denise.

    Ich Liebe Deine Bücher.

    Habe mir auch das Keep Calm… Buch aus einer Deiner letzten Buchempfehlungen gekauft und bin begeistert.

    Gerne würde ich am Gewinnspiel teilnehmen, da ich eine 13 Monate alte aufgeweckte, lebensfreudige Tochter habe, kann mir das Buch bestimmt noch ein paar wichtige Tipps bei der Hand geben

    Ganz Lieben Gruß
    Sandra

  • Antworten Moser, Helga 12/05/2020 at 11:18

    liebe Denise
    da bin ich ganz der gleichen Meinung – Kinder haben oft schon zu viel Zeugs und die Kinderzimmer sind überladen. Ich bin Erzieherin und erlebte auch oft überladene Kindergärten.
    Das Buch interessiert mich sehr und ich würde mich darüber freuen und es auch anderen zugänglich machen.

    Liebe ‚Grüße – Helga

  • Antworten Martina Krewer 12/05/2020 at 12:46

    Oh, da würde ich wirklich gerne mit in den Lostopf hüpfen. Jedes Jahr leben wir zu viert in unserem etwa 30qm Ferienhäuschen und stellen fest, dass weder die Kinder noch wir etwas vermissen, obwohl nicht viel dabei ist, weil nicht viel rein passt. Trotzdem gelingt es mir kaum diesen Minimalismus, den wir so genießen, weil er kreativ macht und man weniger Zeit zum Aufräumen braucht, mit in unseren Alltag zu nehmen. Vielleicht würde mir das Buch da weiterhelfen.

  • Antworten Manuela 12/05/2020 at 12:58

    Liebe Denise,
    ich verfolge schon eine Weile deinen Blog und bin von deiner Herangehensweise sehr angetan.
    Das Buch würde uns bestimmt sehr helfen, denn seit 8 Wochen haben wir eine kleine Mitbewohnerin.
    Viele Grüße
    Manuela

  • Antworten Christine 12/05/2020 at 14:36

    Liebe Denise,
    herzlichen Dank, das ist mal wieder ein schöner Beitrag. Mir gefällt vorallem deine Zeitlosigkeit, also, daß Du aktuelle Trends auch hinterfragst ( Marie Kondo). Jetzt in der Corona Zeit haben wir als Familie endlich die Kurve gekratzt und entrümpeln unser ganzes Haus. Ich bin Dir so dankbar, denn durch Dich bin ich überhaupt erst auf Aufräum-Strategien gestoßen, Dein Blog und auch Deine Bücher inspirieren und helfen mir sehr. Als Erzieherin und Mama von zwei Kindern finde ich das oben genannte Buch sehr spannend. Gerne würde ich es gewinnen.
    Liebe Grüße, Christine

  • Antworten Birgit 12/05/2020 at 14:52

    Liebe Denise,
    ich freue mich sooooo sehr es in Deine Liste voller toller Aufräum-Bücher geschafft zu haben!
    Danke, dass Du so eine wunderbare Inspiration bist!
    Alles Liebe,
    Birgit

  • Antworten Verena C. 12/05/2020 at 15:18

    Liebe Denise,
    toller Auftritt heute morgen! 🙂 Lustig, mein Mann kannte Dich nicht und war erstaunt, warum ich Deinen Nachnamen aussprechen kann… Was man hier halt so lernt! 😉 Danach ging es motiviert ins Home Office.
    Apropos motiviert: Ich hüpfe gern in den Lostopf! Unsere Kleine hat viel… Zu viel? Ansichtssache, je nachdem, wer gefragt wird. Aber ich hoffe, ich finde guten Rat in dem Buch, wenn ich Glück habe!
    Liebe Grüße
    Verena

  • Antworten Rike 12/05/2020 at 15:29

    Liebe Denise,
    ich möchte auch gerne gewinnen! 🙂
    Unser 8-monatiger Sohn schläft gerade auf der Terrasse und ich nutze meine wenige freie Zeit, um meinen Lieblingsblogg zu lesen. ♡
    Er bekommt viele Sachen und Spielzeug aus zweiter Hand von seinem Cousin – dennoch habe ich das Gefühl, dass er sich schnell langweilt.. Wäre deshalb sehr dankbar für etwas Inspiration.
    Alles Gute weiterhin!

  • Antworten Patricia 12/05/2020 at 15:30

    Liebe Denise, Seit langer Zeit verfolge ich deinen Blog und er ist eins meiner liebsten. Jeden Do und So schaue ich aufjedenfall rein um zu schauen was es neues gibt. Seit Oktober bin ich Mama und seitdem herrscht Chaos hier. Nicht nur die Zeit im Wochenbett, sondern jetzt immernoch. Es ist wahnsinn was man alles geschenkt bekommt und was man selber anschafft für so einen kleinen Erdenbewohner. Er hat mehr Hosen als ich und und und. Nicht nur das auch liegt überall Spielzeug rum. Ich würde gerne Herrin über das Chaos werden, gebe mein bestes aber gefühlt drehe ich mich doch im Kreis. Daher würde ich gerne in den Lostopf springen. Ich danke dir aufjedenfall für die Büchertipps <3 In Liebe, Patricia

  • Antworten Jes 12/05/2020 at 15:48

    Hallo Denise, wie immer sehr schöne Empfehlungen. Danke!

    Zum Thema Kinderzimmer interessiert mich, wieviel Kleidung braucht ein Grundschulkind und wie organisiert man es am Besten.
    Wie begrenzt man die vielen Schätze etwas, damit das Kinderzimmer keiner Müllkippe gleicht?
    Wie lernen Kinder Ordnung wirklich?

  • Antworten Elke H. 12/05/2020 at 19:21

    Das Buch wäre toll für meine Tochter. 2016/17 war sie zusammen mit ihrem Freund auf Weltreise. Zuvor hatten sie ihre Jobs gekündigt, die Wohnung aufgegeben und ihr Hab und Gut verkauft und verschenkt. Während der Rucksackreise hat sie gesehen, wie wenig sie eigentlich braucht. Nun ist sie Mutter einer Tochter geworden und sie möchte auf keinen Fall zuviel Zeug anhäufen. Das Buch könnte ihr da wohl sehr gute Anregungen geben.
    LG von Elke H.

  • Antworten Hannah 12/05/2020 at 19:21

    Hallo Denise,

    Freue mich auf den nächsten Beitrag zum Tjema Kinder und Ordnung.
    Es beschäftigt mich gerade sehr, weil mein kleiner einfach Zuviel von allem hat.
    Demzufolge ist es auch für ihn schwierig Ordnung zu halten, er holt alles raus und ist dann überfordert alles wieder einzuräumen.

    Ich würde gerne das Ganze minimieren, aber wie gehe ich da vor?
    Wenn ich Leinenkleider frage, ob wir es weg geben, antwortet er immer mit nein das mag ich noch zum spielen. Sehr, sehr selten gibt er was freiwillig weiter.

    Tatsächlich holt er gelegentlich auch die Spielzeuge raus, also ich kann nicht sagen das sie garnicht genutzt werden.

    Mein kleiner wird bald fünf, da kommt wieder die nächste geschenkewelle….

    Über Anregungen und hilfreiche Tipps am Donnerstag würde ich mich freuen 🙂

    Achja, ich hüpfe auch ins lostopf.

    Liebe Grüße

    • Antworten Nina 12/05/2020 at 23:30

      Ich habe dasselbe Thema: wenn ich versuche mit meiner 4jährigen Tochter auszumisten haben wir am Ende genauso viel wie vorher. Sie kann alles noch gebrauchen und möchte nichts hergeben. Daher würde ich mich sehr über Tipps und Tricks an einem Donnerstag freuen:-)
      Grüße Nina

      • Antworten Monika 14/05/2020 at 21:25

        Hallo Denise, über das Buch würde ich mich auch sehr freuen. Hab zwei Kinder und bin immer bemüht, die ganzen Spielsachen im Zaum zu halten.

        LG
        Monika

  • Antworten Antje 12/05/2020 at 20:11

    Liebe Denise, sehr gern nehme ich an der Verlosung teil. Meine aktuell größte Herausforderung ist die Kinderkleidung. Was der Großen zu klein ist, bewahre ich für die zwei Jahre jüngere Schwester auf. Dabei den Überblick zu behalten, wer was braucht, schon ausreichend hat und rechtzeitig günstig (ebay, Flohmarkt) zu kaufen… Irgendwie sieht es immer chaotisch aus. Hier fände ich ein paar Ideen und Erfahrungen ganz toll. Liebste Grüße von Niederrhein!

  • Antworten Petra 12/05/2020 at 20:13

    Hallo ich bin sehr interessiert an diesem Thema und hüpfe hiermit gerne in den Lostopf.

  • Antworten Sina 12/05/2020 at 20:37

    Liebe Denise, ich lese regelmäßig deine tollen Beiträge und bin jedes Mal aufs Neue gespannt, welches Thema das nächste ist. U.a. Minimalismus, Kleiderschrankoptimierung und der Wochenrückblick sind meine Lieblingsthemen. Da ich zwei kleine Kinder habe interessiert mich das Buch sehr, die Beschreibung klingt wirklich gut. Daher möchte ich es ebenfalls gerne gewinnen. Mach weiter so!

  • Antworten Katrin Tb 12/05/2020 at 20:59

    Liebe Denise,
    vielen Dank für die tollen Buchtipps!
    Zum Thema Ordnung mit Kindern würde ich mir Tipps zur Aufbewahrung von Bastelzeug (und am besten auch den Resultaten) wünschen. Meine Jungs, 3&5, produzieren täglich neues und wir schaffen es nicht die Utensilien und die neu entstandenen Dinge sinnvoll und ordentlich zu verstauen.
    In den Lostopf für das Buch hüpfe ich auch gerne! Trotz diverser Ausmist-Challenges in der Vergangenheit, füllt sich die Wohnung mit drei kleinen Kindern schneller als mir lieb ist – ein Teil kommt, eins geht ist kaum zu realisieren und zwei Mal täglich 15′ aufräumen reicht auch nicht aus…

  • Antworten Melanie Trautmann 12/05/2020 at 21:12

    Spannend, würde ich direkt an die Nachbarn und Großeltern verleihen, die immer was für die Kleine haben😂

  • Antworten Francesca 13/05/2020 at 8:33

    Sehr interessantes Buch, welches zu meiner jetzigen Situation passt…
    Als Corona-Braut 2020 wird die Hochzeit zwar auf das nächste Jahr verlegt, die Nachwuchspläne werden jedoch nicht verschoben… 🙂

  • Antworten Rebecca 13/05/2020 at 8:56

    Hallo Denise,

    ich würde mich sehr über das Buch freuen. Vielen Dank für deine Inspirationen.

    Liebe Grüße Rebecca

  • Antworten Sara Manzke 13/05/2020 at 9:42

    Da versuch ich doch auch mein Glück..
    Herzlichst Herzliebchen

  • Antworten Anne Achilles 13/05/2020 at 12:04

    Hallo Denise, wieder so ein tolles Buch welches ich unbedingt lesen möchte. Da versuche ich mein Glück und hoffe auf den Gewinn. Meine Kinder und ich lieben Bücher. Meine große Tochter (9) verschlingt derzeit ihre Bücher. Was mich in Corona Zeiten (wo die Bibliotheken noch zu haben) viel Geld kostet 😉 Sie hat so viele dass ich derzeit Angst habe, dass unser Regal zusammenbricht. Sie möchte aber auch kein Buch verkaufen, tauschen o.ä.. Eventuell werde ich ein paar Bücher in Kisten verstauen. Nach dem Prinzip: aus den Augen aus dem Sinn!.
    Minimalismus im Kinderzimmer war bei mir schon immer ein Thema, leider kann ich es aber nur schwer umsetzen. Was mir in den anderen Räumen überhaupt nicht schwer fällt.

    Viele Grüße

  • Antworten Katharina 13/05/2020 at 13:13

    Klingt nach einem Buch für mich und daher hüpfe ich in den Lostopf. Die Spielsachenaufbewahrung muss eh mal wieder optimiert werden. Würde also sehr gut passen 🙂

  • Antworten Sabine 13/05/2020 at 16:26

    Das wäre ein schönes Buch für die Eltern unseres zweiten Enkelkindes, das im August erwartet wird.
    Nach wie vor lese ich diesen Blog mit Freude. Die Artikel über Ordnung inspirieren , bestätigen und spornen mich an , nicht nachzulassen in meinem Vorhaben, meinen Kindern ein aufgeräumtes Haus ohne Krempel zu hinterlassen.
    Herzliche Grüße von
    Sabine strickt Socken

  • Antworten Birgit Müller 13/05/2020 at 17:50

    Das wäre ein super Buch für meinen Sohn und dessen Lebengefertin die balt ein Kind bekommen! Ich persönlich habe schon fast alle diese Bücher gelesen. Und verfolge diesen Blog mit großer Interesse
    Liebe Grüße
    Birgit

  • Antworten Franziska 13/05/2020 at 22:59

    Ich würde mich sehr über dieses Buch, und etwas Zeit zum Lesen, freuen 😄.
    Meine drei Kleinen haben viel zu viel Zeug. Speziell der Kleinste, der selbst Geschenke bekommt und noch von den Großen abstaubt. Ich brauche dringend ein System und Konsequenz. Vielleicht hilft mir dieses Buch.
    Dein Blog inspiriert mich sehr und ich schaue hier gerne rein.
    Danke dafür.

    Liebe Grüße

    Franziska

  • Antworten Gisela 14/05/2020 at 1:03

    Hallo Denise, mein erstes Buch war auch Feng Shui gegen das gerümpel des Alltags und es hat mich sehr inspiriert.
    Lg

    • Antworten Katrin Kreh 14/05/2020 at 13:59

      Hallo Denise! Ich möchte gerne an der Verlosung teil nehmen! Wir haben drei Kinder im Alter von 1 bis 13 Jahren und gefühlt ist das Haus bis oben hin voller Spielzeug. dazu noch Tageskinder da ich Erzieherin bin. Ich habe schon viel über Minimalismus gelesen und versucht umzusetzen – aber gerade mit Kids gibt es immer wieder neue Herausforderungen 😉 Viele Grüße Katrin

  • Antworten Hanne Rolf 14/05/2020 at 7:57

    Dank moma habe ich diesen Blog entdeckt und beim überfliegen der Seiten sprang mich das Buch an . Beim ständigen Kampf mit Kinderzimmer und Bewohnerin kann ich wirklich Unterstützung gebrauchen ….aber ich gestehe , ich brauche auch Unterstützung .
    Ich freue mich Dich gefunden zu haben 🙂

  • Antworten Maria 14/05/2020 at 16:00

    Liebe Denise,

    ich würde auch gerne in den Lostopf springen und das Buch gewinnen. Vielleicht schaffe ich dann mehr Ordnung hier mit Kind 🙂

    LG Maria

  • Antworten Angelina 14/05/2020 at 23:21

    Liebe Denise,
    mit dem Buch von Karen Kingston hat auch bei mir vor 5 Jahren alles angefangen. Es hat mich schlichtweg begeistert und etliche Müllsäcke haben mein Haus verlassen. Zur Zeit lese ich es wieder. Zur etwa gleichen Zeit ist noch das Buch Lebensträumen Raum geben von Danijela Saponic in mein Leben getreten. Ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen Inspirationen und freue mich jeden Donnerstag Abend, deinem Blog lesen zu dürfen. Im letzten Wellnessurlaub begleitete mich natürlich dein Buch Besser aufräumen, freier Leben und Lina Jachmann. Aufräumen und Ordnung schaffen ist für mich tatsächlich Wellness, was meinem Mann manchmal ein Rätsel ist 😉 Wir planen gerade unseren Nachwuchs und ich sehe uns schon in Mitten von Kinderspielzeug (das man auch von allen Seiten geschenkt bekommt) untergehen. Ich würde mich über das Buch sehr freuen.
    Herzliche Grüße
    Angelina

  • Antworten Christiane Baeck 15/05/2020 at 10:02

    In diesen Zeiten tolle Anregungen zum Schmökern — MERCI & TOI–TOI–TOI !!

  • Antworten rene 15/05/2020 at 10:05

    das wäre interessant

  • Antworten Janie 15/05/2020 at 10:06

    Was für ein tolles Buch, ich finde es so wichtig die Kleinen nicht mit Spielzeug zu überhäufen. Ich sehe genau dass sehr oft in unserem Umfeld und die Kinder können sich keine 5 Minuten auf ein Spielzeug konzentrieren. Aber im Laufe der Zeit sammelt sich doch so einiges an, daher wäre ich sehr froh über ein paar Inspirationen zum Aussortieren zusammen mit den Kindern. Liebe Grüße

  • Antworten Michael 15/05/2020 at 10:11

    interessantes Buch

  • Antworten Karola Dahl 15/05/2020 at 11:12

    Weniger an Material – ob nun Spielzeug für Kinder oder Erwachsene – regt die Phantasie und Kreativität an – kann ich nur empfehlen. „Weniger tut Kindern gut“ – ist ganz mein Motto.

  • Antworten Elmar 15/05/2020 at 12:17

    Weniger – ist wie so oft – manchmal doch mehr.

  • Antworten Claudia 15/05/2020 at 13:14

    Danke für die tolle Aktion 💜. Gern versuch ich mal mein Glück 🍀. Die Daumen sind schon mal fest gedrückt! 🤞🏻🤞🏻🤞🏻
    Ich würde mich riesig freuen über den Gewinn

  • Antworten Ulrike Erbskorn 15/05/2020 at 13:26

    hört sich interessant an

  • Antworten Ivana 16/05/2020 at 1:09

    Wir würden es gerne gewinnen

  • Antworten Heike 16/05/2020 at 8:14

    Gerade mit Kindern sammelt sich viel an. Wir sind aktuell dabei unser Bestände zu reduzieren. Da würde das Buch gut passen.

  • Antworten Cindy 16/05/2020 at 20:58

    Hallo! Wir leben aktuell noch im Chaos- eine Hilfestellung kann ich also gut gebrauchen.

  • Antworten Melanie 17/05/2020 at 15:01

    ich liebe solche Bücher…damit habe ich immer das Gefühl, die Lage im Griff zu haben 😉 Danke für dieses Gewinnspiel

  • Antworten Maklind 17/05/2020 at 23:06

    Da möchte ich gerne mitmachen. Ich würde gerne minimalistischer leben – aber Kinder können wirklich ALLES noch gebrauchen…. 🙂 Viele Grüße Maria

  • Antworten Lorenzo 18/05/2020 at 7:20

    Hallo zusammen! Leider läuft bei unseren zwei kleinen Kindern und insgesamt in unserer Familie nicht alles ganz so optimal was das Thema Aufräumen angeht. Das Buch würde uns sehr interessieren.

  • Antworten Carina A. 18/05/2020 at 22:21

    Sehr interessant. Da würde ich doch gerne gewinnen.

  • Antworten Annemarie 19/05/2020 at 8:00

    Das Thema interessiert mich sehr, vielleicht gewinne ich ja.

  • Antworten Anne 21/05/2020 at 0:58

    Bei diesem Gewinnspiel muss ich mein Glück versuchen 🍀 Bei 7 Kindern + 2 Elternteilen hat jeder eine andere Auffassung von Ordnung 😅 Auch wenn wir schon sehr wenig Spielsachen besitzen, haben diese irgendwie die Möglichkeit, sich ungefragt zu vermehren 🤷🏼‍♀️
    Daher freue ich mich immer über Inspiration, schon wissendes weiter zu Verbessern.

  • Antworten Nadine 21/05/2020 at 7:53

    Hallo liebe Denise,

    wieder mal ein sehr schöner Beitrag. „Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags“ habe ich auch bereits 2008 gelesen. Und seit damals viel ausgemistet…
    Der Buchtitel hört sich gut an und ich bin gerne im Lostopf.

    Liebe Grüße Nadine

  • Antworten Victoria 21/05/2020 at 23:32

    Oh das Buch klingt wundervoll <3 wow was für ein toller Gewinn, da würde ich ja nur noch Freudensprünge machen ❤ ein traum ❤ der hammer #danke für das tolle #gewinnspiel ich drücke gaaaannz fest die Daumen! ❤ BLEIBT GESUND und haltet durch in dieser schweren und ungewissen Zeit <3 Liebste Grüße und einen schönen Donnerstag♥

  • Antworten