Werbung

Wasser trinken mit Qualität: AcalaQuell Wasserfilter

26/08/2020

Anzeige

Wasser trinken mit Qualität: Wasserfilter im Test

Kürzlich habe ich einen Test gemacht: Wie viel Wasser verbrauchen wir an einem einzigen Tag in der Küche? Die Spülmaschine mal ausgenommen.

Noch vor 8 Uhr sind bei uns die ersten 3 Liter weg:

  • 1 Liter für den Wasserkocher, um Tee zu kochen
  • 0,20 Liter für eine heiße Zitrone
  • 1 Liter auf zwei Flaschen verteilt für meinen Sohn
  • 0,5 Liter nimmt meine Tochter mit zur Schule
  • 0,5 Liter kommt in die Kaffeemaschine

Müsste ich das alles in Wasserflaschen und Kisten nach Hause bringen, hätte ich ziemlich viel zu tun. Aus diesem Grund bin ich schon vor einigen Jahren auf Leitungswasser umgestiegen.

Wir können ohne Wasser nicht leben, das ist uns allen klar. Aber Wasser ist nicht gleich Wasser und nicht jedes Leitungswasser schmeckt gleich gut – da gibt es himmelweite Unterschiede.

Die Geister scheiden sich auch bei der Frage, ob Leitungswasser ausreichend aufbereitet wird. Das möchte ich an dieser Stelle auch gar nicht zur Diskussion machen, denn jeder sollte selber entscheiden dürfen, ob er bei Leitungswasser ein gutes Gefühl hat oder es lieber durch einen Filter laufen lässt.

Ich gehöre eindeutig zur 2. Gruppe von Menschen und Filter unser Wasser.

AcalaQuell Wasserfilter

AcalaQuell® Wasserfilter

Aktuell teste ich einen ganz besonderen Wasserfilter von AcalaQuell. Der Wasserfilter arbeitet nach den neuesten Technologien, ohne künstlichen Druck und Strom und wurde so gebaut, dass die Wasserqualität dem Bergquellwasser nahekommt.

Frisches Quellwasser für zu Hause? Klingt absolut fantastisch!

Genau wie in der Natur durchwandert das Trinkwasser in diesem Wasserfilter eine Vielzahl von Schichten und reinigt sich auf seinem Weg durch diese Schichten. Verschiedenste Materialien, die harmonisch aufeinander abgestimmt sind, verwandeln normales Wasser aus der Leitung, in Wasser von höchster Qualität. Stoffe wie Schwermetalle, Pestizide, Hormonrückstände, Medikamentenrückstände etc. werden zuverlässig reduziert. Da keinerlei Druck auf das Wasser ausgeübt wird, hat das Trinkwasser Zeit sich zu entfalten, wie bei einem guten Wein.

AcalaQuell Wasserfilter

Filterstufen

Der Mikroschwamm ist der Vorfilter und lässt keinen Staub oder Rost und keine Schwebeteilchen durch. Nur klares Wasser kann durch diese feinen Poren hindurch und so bleibt die AcalaQuell Kartusche frei von Staub, Rost und Sedimenten, die das Wasser aus den Rohrleitungen mit sich führt.
Die Kartusche bleibt so über die gesamte Nutzungsdauer leistungsfähig.

Dann fließt das Wasser durch die Filterkartusche:

  • Stufe 1: Ionentauscher reduziert Kalk, Nitrat und Schwermetalle
  • Stufe 2: Hightech Aktivkohle mit einem hervorragenden Rückhaltevermögen, entfernt Schadstoffe. Pestizide, Schwermetalle, Medikamentenrückstände usw. werden sicher zurückgehalten!
  • Stufe 3: ReNaWa-Mineralisierung verwandelt Wasser mit der Hilfe von hoch entwickelten Materialien wie, keramisch gebrannter Turmalin, Kalzium, Magic Ball und edles Magnesium sowie Magnete, EM Keramik (Effektive Mikroorganismen) und Quarzsand in frisches Quellwasser.

Nachdem das Wasser durch alle Schichten geflossen ist, schmeckt es wieder sauber und rein wie aus einem frischen Gebirgsbach.

Der Filter passt in die Kühlschranktür, doch da ich persönlich lieber zimmerwarmes Wasser trinke, bleibt er draußen stehen. Griffbereit neben der Kaffeemaschine, denn besonders Kaffee & Tee schmeckt mit gefiltertem Wasser sehr viel besser! Für warme Tage fülle ich das gefilterte Wasser mit Zitrone in Flaschen, die dann in den Kühlschrank kommen.

AcalaQuell

Ich finde den AcalaQuell® Wasserfilter großartig, denn im Gegensatz zu vielen anderen filtern, die ich schon gesehen und getestet habe, muss man hier nicht so lange warten, bis es verwendet werden kann. Der Durchlauf ist sehr viel schneller. Für mich ist es ein großes Plus in meinem Alltag. Er schont meinen Rücken und Geldbeutel und natürlich auch die Umwelt!

Interessant zu wissen: Bei einer Benutzungsdauer von 50 Monaten und 5 Liter am Tag kostet der Liter 8 Cent.

Den Test, wie viel Wasser wir an einem einzigen Tag in der Küche, ohne Spülmaschine, verbrauchen, habe ich übrigens abgebrochen. Es ist eindeutig SEHR VIEL WASSER. Ich bin auf jeden Fall zutiefst dankbar, dass wir in einem Land leben, in dem es so gutes und fließendes Wasser gibt.

 

Viele Grüße

 

Denise

  • Ingrid Haizmann 28/08/2020 at 9:57

    Wo gibt’s diesen Filter und was kostet er

  • Percussion clothing stockist UK 28/08/2020 at 13:47

    Thanks for sharing your thoughts. I truly appreciate your
    efforts and I am waiting for your next write ups thank
    you once again.

  • Melanie 31/08/2020 at 11:08

    Ich besitze den Acala Quell 8 Liter. .Zum Kochen und trinken ein absolutes Muss im Haushalt. Alles andere sind nur halbe Sachen!

  • Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen